Pauken für die Wärmewende

Ausbildung zum Kältetechniker - ELCO macht die Wärmewende leicht

Pauken für die Wärmewende

Ausbildung zum Kältetechniker - ELCO macht die Wärmewende leicht

 

An einem frühen Montagmorgen im September...

Noch sind die meisten Büros in der Hechinger ELCO Zentrale unbesetzt. Doch ein Mitarbeiter ist schon voller Tatendrang. Josef, unser Schulungsleiter für den Bereich Wärmepumpen, freut sich auf den Tag und die anstehende Woche. Er bereitet den Schulungsraum und verschiedene Übungsstationen vor. Denn in eineinhalb Stunden erwartet er die acht Teilnehmer für das MODUL 5 der Fortbildung zum Kältetechniker.

Bei ELCO hat man früh auf die Herausforderungen reagiert, die moderne Heizlösungen mit sich bringen und massiv in die Ausbildung von Kältetechnikern investiert. Und Deutschland braucht viele der spezialausgebildeten Monteure, soll die Wärmewende gelingen. Nur besonders geschulte Techniker dürfen und können mit Kältemitteln hantieren, wie sie in jeder Wärmepumpe eingesetzt werden. Führt man sich die Zahlen vor Augen, wie viele Wärmepumpen in Deutschland in Zukunft installiert – und damit auch gewartet – werden sollen, wird klar, dass ELCO nicht nur mit seinen Produkten, sondern auch mit seinem Ausbildungsprogramm einen wichtigen Baustein zur Wärmewende leistet.

 
 

Alle sind konzentriert bei der Sache.

Um kurz vor halb neun treffen die ELCO Techniker ein. Sie sind aus ganz Deutschland angereist. Thorsten aus Neubrandenburg hat die weiteste Anreise hinter sich gebracht. Alle acht Kollegen verbindet die Leidenschaft angenehme Wärme in die Wohnzimmer des Landes zu bringen und die Tatsache, dass sie an dem heutigen Tag in eine lehrreiche Woche starten. Die Wiedersehensfreude ist groß, man kennt sich ja bereits aus den vorangegangenen vier Ausbildungsmodulen. Es wird gescherzt und gelacht. Ein Kaffee vertreibt die restliche Müdigkeit aus den Gliedern, bevor Josef pünktlich um 8:30 Uhr die Gruppe offiziell begrüßt und in die Schulungswoche startet.

Schlagartig verändert sich die Atmosphäre im Raum. Alle sind konzentriert bei der Sache. Es werden die Inhalte der letzten Schulungen wiederholt, die Techniker tauschen ihre Erfahrungen aus und diskutieren Problemstellungen. Josef unterstützt, indem er sinnvolle Tipps gibt und dazu anregt, nicht nur auswendig gelernte Inhalte abzurufen, sondern sich immer wieder Problemlösungen selbst herzuleiten. Denn keine Wärmepumpe ist wie die andere. So vergehen die ersten beiden Stunden wie im Flug. 

 

Unsere Trainer führen pro Jahr ca. 5.100 Schulungsstunden durch.

Nach einer kurzen Pause wechselt die Gruppe den Raum. An zwei Sole-Wasser-Wärmepumpen werden nun praktische Übungen durchgeführt. Die Gruppe erarbeitet sich gemeinsam den Kältekreislauf des jeweiligen Wärmepumpen-Modells und bespricht was genau überprüft werden muss, wenn die Maschine mal nicht so funktioniert, wie sie es sollte. Josef hat dabei alles im Griff. Er hat immer wieder neue Problemstellungen, die die Gruppe dann gemeinsam löst. Und wird mal in der gemeinsamen Diskussion die Lösung nicht gefunden, hilft Josef mit gezielten Hinweisen.

Im Übrigen ist Josef ein Trainer unter vielen bei ELCO. Schulungen werden in ganz Deutschland an verschiedenen Trainingsstandorten zu allen wichtigen Themen rund um das „richtige Heizen“ angeboten. Angefangen bei Informationen zu Förderprogrammen bis hin zu konkreten Produktschulungen – auch für die Techniker unserer Kunden. Wir haben gerechnet: Unsere Trainer führen pro Jahr ca. 5.100 Schulungsstunden durch. Das ist eine ganze Menge, auf die wir richtig stolz sind.

 
 

Josef hat die Möglichkeit an den Maschinen verschiedene Störfälle zu simulieren.

Die Mittagspause verspricht Stärkung. In der ELCO Kantine gibt es heute Linsen mit Spätzle. Eine schwäbische Spezialität, die mancher Kollege aus dem Norden heute das erste Mal probiert. Josef isst schnell, denn aus den Gesprächen am Vormittag hat er Fragestellungen mitgenommen, die er an den Simulationsmaschinen im Trainingsraum vorbereiten will.

Hier kann man so gut wie jeden Wärmeerzeuger aus dem ELCO Produktportfolio finden –  alle angeschlossen und betriebsbereit. Außerdem hat Josef die Möglichkeit an den unterschiedlichen Maschinen verschiedene Störfälle zu simulieren.

Die Nachmittagsstunden werden genau dazu genutzt. An einer Luft-Wasser-Wärmepumpe darf jeder der Schulungsteilnehmer einen simulierten Störungsfall lösen. Nicht immer gelingt das auf Anhieb. Aber in der Gruppe wird stets eine Lösung gefunden. Mit verschiedenen technischen Hilfsmitteln – es werden Temperaturen und Drücke auf die Nachkommastelle genau gemessen und am Laptop analysiert – identifizieren die ELCO Techniker jede noch so komplizierte Störung.

 

Die Wärmewende ist in vollem Gang – und wir bei ELCO sind mit vollem Engagement dabei.

In den kommenden Schulungstagen lernt die Gruppe dann die richtigen Schlüsse zu ziehen. Welche Teile in der Maschine müssen gegebenenfalls repariert werden? Vielleicht bringt auch nur der Tausch eines defekten Sensors die Wärmepumpe wieder zum Laufen?! Außerdem wird Josef die Inbetriebnahme verschiedener Wärmepumpen schulen. Denn je besser ein Gerät von Anfang an eingestellt ist, desto weniger Probleme treten während des langen Betriebs auf.

Josef freut sich jedenfalls auf die kommenden Tage. Die Arbeit mit „seinen Jungs“ macht ihm Spaß. Die Gruppe arbeitet harmonisch und zielorientiert. Josef ist glücklich, wenn er nach einer erfolgreichen Schulung weiß, dass das, was er vermittelt hat, dazu beiträgt, die Zukunft zum Guten zu wenden. Die Wärmewende ist in vollem Gang – und wir bei ELCO sind mit vollem Engagement dabei.

 

Für unsere Fachpartner bieten wir regelmäßig Seminare und Online-Schulungen an.

In unserem Fachpartnerportal MEIN ELCO finden Sie unser umfangreiches Schulungsangebot. Melden Sie sich gleich an!
 

Kontaktieren Sie uns.

Sie haben Fragen oder Wünsche?
Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.